Ford Ranger Black Edition: Sondermodell in Schwarz

Ford Ranger Black Edition 207

Die IAA 2017 ist im vollen Gange, etliche Premieren enthüllt. Eine davon stellt Ford. Und zwar mit dem Sondermodell Ford Ranger Black Edition. Der (Bei)Name ist Programm, denn der Pickup ist komplett in Schwarz gehüllt.

Auf der 67. IAA 2017 (bis 24. Sept.) zeigt Ford ein neues Sondermodell auf Basis seinen Pick-ups Ranger. Die Ranger Black Edition. Wie der Name schon vermuten lässt, ist jene Edition komplett in Schwarz gehüllt. Dazu spendiert Ford eine umfangreiche Ausstattung. Samt Navi und Rückfahrkamera. Basis der Black Edition stellt nämlich die Linie „Limited“ (ab 41.243 Euro). Damit gehören zur Serie schon mal eine Zwei-Zonen-Klimaanlage, Ledersitze sowie elektrisch anklappbare und beheizbare Außenspiegel. Außerdem das sprachgesteuerte Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 samt einem Touchscreen in acht Zoll. Die Black Edition bringt darüber hinaus Navi, Parksensoren vorne sowie eine Rückfahrkamera mit.

Ford Ranger Black Edition: Navi + Rückfahrkamera

Rein optisch ist der Ranger Black Edition wie gesagt komplett Schwarz lackiert. Konkret in Iridium Schwarz. Ansonsten kein Chrom, nix. Selbst Grill und Räder sind ebenso wie weitere Details (Dachreling, Sportbügel etc.) in Schwarz gehalten. Als Antrieb dient dem Ford Ranger Black Edition je nach Wunsch ein 2,2 Liter großer Turbodiesel mit 160 PS, 6-Gang Getriebe oder 6-Gang Automatik. Oder ein Turbodiesel mit 3,2 Litern Hub, fünf Zylindern sowie 200 PS. Ebenfalls wieder mit manuellem Getriebe oder Automatik. Verbrauch und CO2 nennt Ford jeweils mit 6,6 oder 8,8 l/100 km bei 173 bzw. 231 g/km.

Bestellbar ist der Ford Ranger Black Edition allein als Doppelkabine. Der Aufpreis für das Paket beträgt 1.100 Euro netto bzw. 1.309 Euro brutto. Außerdem ist die Black Edition in Europa auf 2.500 Stück begrenzt. Mehr gibt’s nicht. Wobei der Ranger in Europa als meistverkaufter Pick-up überhaupt gilt. Allein von Januar bis Juli 2017 verkaufte Ford 23.100 Fahrzeuge, 12,1 % mehr wie im Vorjahr.

Ebenfalls auf der IAA 2017 zeigt Ford seinen aufgefrischten EcoSport.

Bild: Ford

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.