Mercedes GLS Grand Edition: Exklusives Interieur

Mercedes GLS Grand Edition

Mercedes GLS Grand Edition heißt die neueste SUV-Edition aus dem Hause mit dem Stern. Logisch, dass diese ein paar Extras mitbringt. Das Aber folgt prompt. Denn Daimler konzentriert sich vor allem auf das Interieur.

Mercedes pimpt seinen GLS zur Grand Edition. Äußerlich zeigt diese neue Räder in satten 20 Zoll bzw. 50,8 cm im 10-Speichen-Design. Außerdem sind die Räder schwarz lackiert und glanzgedreht. Ansonsten zeigt sich der GLS Grand Edition allein mit zwei Plaketten an den Kotflügeln. Preis für das eher magere Exterieur-Paket: schlappe 2.300 Euro.

Mehr bietet der Mercedes GLS Grand Edition dafür bei einem Blick ins Innere. Im Interieur setzen die Schwaben nämlich auf einen exklusive Farbkombi. Und zwar Porzellan und Espressobraun. Dazu spendiert Daimler eine Instrumententafel (samt Oberteil) in Leder Nappa oder Zierelemente aus Holz (Linde). Außerdem Sitze in designo Leder Nappa samt einer wieder exklusiven Rautensteppung, Nähte in Mittelbraun oder besondere Keder (Ränder) im Budapester Design. Ebenfalls zur Serie zählen Ambientelicht und Fußmatten aus Velours. Letztere wieder in Espressobraun. Preis für das Interieur-Paket: 5.950 Euro.

Mercedes GLS Grand Edition: Drei Motoren

Als Antrieb stehen dem Mercedes GLS Grand Edition schließlich drei Motoren parat. Erstens der V6-Diesel mit drei Litern und 258 PS (GLS 350 d 4MATIC). Zweitens der V6-Benziner mit 333 PS (GLS 400 4MATIC). Drittens der V8-Benziner mit 4,7 Litern Hub und 455 Pferden (GLS 500 4MATIC). „Sparmodell“ ist natürlich der Diesel mit 7,7 bis 8,0 l/100 km bei 190 bis 203 g/km CO2. Die Benziner kommen dagegen auf 8,9 bis 9,4 l/100 km (CO2: 206 – 218 g/km) bzw. 10,9 bis 11,3 l/km (CO2: 255 – 264 g/km).

Bestellbar ist der Mercedes GLS Grand Edition ab sofort. Marktstart ist allerdings erst im März 2018.

Bild: Daimler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.