Matzker MDX: Offroad-Wohnmobil auf X-Klasse-Basis

Matzker MDX

Längst steht die Mercedes X-Klasse beim Händler, die ersten Tuner haben sich ebenfalls schon am Pickup ausgetobt. Matzker allerdings treibt es auf die Spitze und erklärt den Schwaben zum Wohnmobil.

Gut ein Jahr steht die neue X-Klasse nun beim Händler und wurde seither schon einige Male das „Opfer“ von Tunern. Selbst die ersten Wohnkabinen sind für den Pickup schon zu haben. Allerdings nur absetzbare und keine fest aufgebauten. Eben eine solche bringt nun der Kölner Händler Matzker auf den Markt: mit dem MDX auf Basis der X-Klasse.

Matzker MDX: nur noch zwei Türen

Ein Blick auf das Bild verrät prompt die ersten Umbauten. Denn Matzker degradiert die Mercedes X-Klasse – sonst allein als Doppelkabine mit vier Türen erhältlich – zum Zweitürer. Hierzu kappen die Kölner kurzerhand die hintere Karosserie mit den Fondtüren und schaffen so mehr Platz für ihre Wohnkabine. Die misst ohne Fahrerkabine übrigens ganze 290 cm in der Länge und 175 cm in der Breite. Mit dem Wohnaufbau kommt der Matzker MDX jedenfalls auf nun 223 cm Höhe. Damit ist das expeditionstaugliche Modell noch recht flach, dafür aber 565 cm lang.

Basis für Wohnkabine stellt X 250 4Matic

Apropos: Die Basis für den Matzker MDX stellt der Mercedes X 250 d 4Matic, also der Diesel mit 190 PS und 450 Nm, Allrad, 7-Gang-Automatik und fetten 19-Zöllern auf den Achsen. Davon ab ist die X-Klasse bereits mit einem Sperrdifferenzial in der Mitte sowie hinten versehen. Matzker allerdings verpasst dem Schwaben ein Fahrwerk mit erhöhter Bodenfreiheit. Samt Wohnkabine und Technik kommt der MDX so nun auf 2.66 Tonnen, womit rund 600 Kilo Zuladung möglich sind. Gegen Aufpreis (1.485 Euro) baut Matzker noch einen Long-Range-Dieseltank samt Umfüllpumpe ein, der die Reichweite erhöht.

Matzker MDX

Die Ausstattung des Matzker MDX Wohnmobils

Ein- und Ausstieg sind auf der Seite gleich hinter der Beifahrertür platziert. Gleich gegenüber findet sich ein Küchenblock mit 142 x 62 cm samt Gaskocher (zwei Flammen), Spüle und Kühlschrank (Kompressor). Eine weitere Kühlschublade ist von außen links neben dem Eingang erreichbar. Liebhaber des maritimen Yacht-Looks erhalten für rund 5.800 Euro extra einen Schiffsboden und eine Küchenarbeitsfläche in Teak. Im angeschrägten Heck ist schließlich eine Sitzgruppe verbaut, ein großes Heckfenster sorgt für Frischluft. Die Sitzgruppe ist außerdem zu einer Liegefläche (176 x 35 cm) umbaubar. Eine weitere Liegefläche (125 x 205 cm) für das hinten angeschlagene Aufstelldach ist für 2.300 Euro Aufpreis verfügbar.

Matzker MDX Umbau kostet ab 89.900 Euro

Logisch, dass der Umbau der X-Klasse zum Matzker MDX nicht ganz billig ist. Los geht es bei 89.900 Euro. Nach oben ist da aber immer noch reichlich Luft. Eines der optionalen Features stellt zum Beispiel ein Solarsystem mit nur 8 mm Aufbauhöhe, das 3.795 Euro kostet. Ein zweites ein Dachgepäckträger aus Aluminium für Ersatzrad, Ersatzteile oder Gepäck, der für 2.666 Euro zu haben ist. Seitlich an der Kabine montierbare Sandblechhalter samt zwei schwarz eloxierte Sandbleche zum Abklappen sind für 1.905 Euro angebaut. Mit einer „Komplettausstattung“ kostet der Matzker MDX so schließlich über 180.000 Euro.

Bilder: Auto-Medienportal.Net / Matzker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.