Mercedes GLC 2019: mehr MBUX, neue Motoren & Assistenten

Mercedes GLC 2019

Seit dem Herbst 2015 steht der aktuelle GLC beim Händler. Die Zeit ist daher mehr als reif für ein Facelift. Optisch zeigt der Mercedes GLC 2019 zwar nur wenige Retuschen, technisch ist das Update aber größer.

Mercedes frischt seinen Mittelklasse-SUV auf, Mitte des Jahres steht der neu GLC schon im Autohaus. 2020 folgt dann die komplett neue Generation. Das Facelift bringt jedenfalls neue Benziner und Diesel mit, die mehr Leistung bieten, gleichzeitig aber sparsamer sind. Optisch lehnt sich der „neue“ GLC am ebenfalls jüngst aufgefrischten GLE 2019 an. Heißt konkret: neue Grafiken für die Leuchten vorn und hinten, dezente Retuschen an Schürzen und Grill sowie diverse und vor allem mehr Elemente in Chrom. Serie sind LED High Performance Scheinwerfer samt der Fackel-Optik beim Tagfahrlicht, Multibeam Scheinwerfer kosten Aufpreis. Ebenfalls neu: vier glanzgedrehte Aeroräder in 17 bis 19 Zoll samt rollwiderstandsarmen Reifen.

Noch mehr Chrom zeigt die AMG Line, welche mit einem verchromten Diamantgrill und einer AMG Frontschürze zum Kunden rollt. Dazu bringt die AMG Line eckige Endrohre, Sportsitze mit höheren Seitenwangen und (je nach Markt) Mischreifen in 19 bis 20 Zoll mit. Das Interieur des GLC 2019 zeigt je nach Ausstattung Klavierlackoptik, Echtholz (Eiche und Walnuss), ein neues Multifunktionslenkrad in zwei Ausführungen oder einen Multifunktions-Touchpad auf der Mittelkonsole als Ersatz für die Dreh- und Drücksteller. Als Option ist außerdem die bekannte Energizing Komfortsteuerung zu haben. Diese verbindet die verschiedenen Systeme – Licht, Heizung, Klima, Massage etc. – und sorgt so für eine optimale Umgebung.

Mehr MBUX im Mercedes-Benz GLC 2019

Verbaut ist zudem die neueste Telematik-Generation der Mercedes-Benz User Experience, kurz MBUX. Dieses erlaubt die Steuerung der Systeme durch Gesten, Berührung oder Sprache. Basis von MBUX stellen hierbei das zentrale Display mit Touchscreen, das Navi samt Augmented Reality, die intelligente Sprachsteuerung und das User Interface. Das komplette Infotainment ist so durch fünf Optionen zu steuern:

  • per zentralem Touchscreen,
  • mit den Touch Control-Buttons am Lenkrad,
  • über das Multifunktions-Touchpad auf der Mittelkonsole,
  • via Gestensteuerung und Interieur Assistent sowie
  • per Sprachsteuerung.

Letztere ist über die Sprechtaste am Lenkrad oder über das Schlüsselwort „Hey Mercedes“ aktiviert. Der Fahrer erhält seine Infos über zwei hochauflösende Displays. Das Kombiinstrument misst optional 12,3 Zoll, das freistehende Multimedia-Display je nach Wunsch 7 (960 x 540 Pixel) oder 10,25 Zoll (1920 x 720 Pixel). Zur Wahl stehen drei Darstellungen: Classic, Sport sowie Progressive. Neu im Mercedes GLC 2019 ist in Serie die Keyless-Go Start-Funktion mit der Start-Stopp-Taste. Per Dynamic Select Schalter sind fünf Fahrmodi verfügbar: Komfort, Eco, Sport, Sport+ sowie Individual. Mit dem Offroad-Paket kommen zwei weitere Modi (Offroad und Offroad+) dazu.

Die Assistenten im Mercedes GLC 2019

Parallel wertet Daimler die Assistenten im Mittelklässler auf. Zum Fahrassistenz-Paket zählen je nach Land und Ausstattung:

  • aktiver Abstands-Assistent Distronic samt Bremsen und Wiederanfahren im Stau (mit aktivem Park-Assistent und Navi),
  • der aktive Lenk-Assistent und aktive Nothalt-Assistent mit automatischer Entriegelung und Absetzen eines SOS-Calls,
  • aktiver Spurwechsel-Assistent,
  • Rettungsgassenfunktion (im Stau auf Autobahnen unter 60 km/h),
  • aktiver Tempolimit-Assistent (in Verbindung mit Verkehrszeichen-Assistent),
  • streckenbasierte Anpassung des Tempos vor Kurven, Kreisverkehren, Mautstellen, Kreuzungen sowie vor dem Abbiegen und
  • Abfahren von Autobahnen und Schnellstraßen,
  • Ausweich-Lenk-Assistent,
  • aktiver Spurhalte-Assistent,
  • der aktive Totwinkel-Assistent,
  • aktiver Brems-Assistent mit Abbiege- und Kreuzungsfunktion Pre-Safe Plus.

Ein weiterer cleverer Helfer ist die Ausstiegswarnfunktion, die bei Stillstand des Mercedes GLC 2019 aktiv ist. Gegen Aufpreis ist zudem ein aktiver Parkassistent zu haben, der bei unter 35 km/h alle verfügbaren Parklücken in der näheren Umgebung erkennt. Außerdem unterstützt der Assistent beim Ein- wie Ausparken. Zusammen mit dem Totwinkel-Assisenten kann der Park-Assistent Parktronic obendrein beim rückwärtigen Ausparken vor Querverkehr warnen sowie notfalls das SUV abbremsen. Ebenfalls als Option ist der Anhängerrangier-Assisent erhältlich, welcher beim Rückwärtsfahren unterstützt. Hilfreich ist hierbei vor allem eine 360-°-Kamera mit Vogelperspektive sowie ein Zoom-Modus zum Ankoppeln des Hängers.

Mercedes GLC 2019: zwei Benziner, drei Diesel

Unter der Haube des Mercedes-Benz GLC 2019 arbeiten schließlich Motoren der jüngsten Generation mit vier Zylindern und zwei Litern Hub. Konkret zwei Benziner (M 264) sowie drei Diesel (OM 654), allesamt gepaart mit dem komplett neu entwickelten 4Matic Allrad. Die Benziner sind obendrein mit einem 48-Volt-System, Riemenstartergenerator und einem 10 kW sowie 150 Nm starken E-Motor kombiniert. Das Hybridsystem erlaubt Rekuperieren, Boosten und Segeln ohne Hochvolt-Komponenten, was natürlich Sprit spart. Die Diesel sind wiederum allesamt mit einem SCR-Kat gepimpt. Alle Antriebe erfüllen die Norm Euro 6d-temp. Später will Daimler weitere Motoren nachschieben.

 

GLC 200

4MATIC

GLC 300

4MATIC

GLC 200 d

4MATIC

GLC 220 d

4MATIC

GLC 300 d

4MATIC

Zylinder

4/R

4/R

4/R

4/R

4/R

kW/PS

145/197

190/258

120/163

143/194

180/245

Nm

280

370

360

400

500

kW E-Motor

10

10

Nm E-Motor

150

150

Verbrauch

7,4 -7,1

7,4-7,1

5,5-5,2

5,5-5,2

5,8

CO2 (Mix)

169-161

169-161

145-137

145-137

153-151

Neu im Mercedes GLC 2019 ist außerdem das Fahrwerk Dynamic Body Control mit stufenlos verstellbaren Dämpfern, die jedes Rad einzeln steuern. Modi stehen drei zur Wahl: Sport, Sport+ sowie Comfort. Dazu ist das Fahrwerk mit einer direkteren Sportlenkung gepaart.

Preise zum Mercedes GLC 2019 sind noch keine bekannt.

Bild & Video: Daimler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.