Maserati Grecale 2021: Neues SUV unterhalb des Levante

Maserati Grecale 2021

Mit dem Levante ist Maserati bereits im Segment der SUV vertreten. 2021 legen die Italiener nach: Mit dem Maserati Grecale 2021 folgt ein neues kleineres Modell in der Mittelklasse. Erste Infos gibt es natürlich vorab…

Einen ersten Teaser zum neuen SUV unter dem 5,00 m lange Levante zeigte Maserati die Tage. Das Mittelklasse-SUV tritt ab 2021 gegen Modelle wie BMW X4 oder vielmehr Porsche Macan an. Die Basis ist gut bekannt – vom Alfa Romeo Stelvio. Entsprechend fällt der Grecale kleiner aus. Wahrscheinlich ist eine Länge von rund 4,70 m.

Motoren: V6, Diesel, Plug-in-Hybrid?

Zur Technik und speziell zu den Motoren halten sich die Italiener allerdings noch bedeckt. Derzeit gibt es nur Spekulationen. Die Gerüchte besagen zum Beispiel den

  • 2.0 Turbo mit 200 oder 280 PS
  • 2.9 V6-Biturbo mit 510 PS
  • 2.2 Diesel mit 190 oder 210 PS
Bestseller Nr. 1
Maserati Herrenuhr, Sfida Kollektion, aus Edelstahl, mit Edelstahl-Armband - R8853140001
Materialien: Edelstahl; Gehäusedurchmesser: 44mm - Glas: Mineral; Funktionen: Zeit und datum
179,10 EUR
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Maserati Herrenuhr, Sfida Kollektion, aus Edelstahl, Grau PVD, mit Edelstahl-Armband - R8873640001
Materialien: Edelstahl, Grau PVD; Gehäusedurchmesser: 44mm - Glas: Mineral; Funktionen: Chronograph
250,00 EUR

Die Antriebe sind ebenfalls gut aus dem Stelvio bekannt. Die Übernahme der Antriebe wäre bei der gleichen Basis jedenfalls nur logisch. Die Motoren sind im Stelvio übrigens generell mit Allrad und einer 8-Gang-Automatik gepaart. Das wäre im Maserati Grecale 2021 wohl nicht anders.

Fix ist außerdem ein elektrifizierter Antrieb. Hier dürfte die Marke mit dem Dreizack wohl auf die Plug-in-Hybride zurückgreifen, den FCA gerade bei Jeep auf den Markt bringt. Im Compass 4xe paart Jeep einen 1,3 Liter großen Turbobenziner mit E-Antrieb, womit 190 System-PS anliegen. Im Wrangler 4xe dagegen einen zwei Liter großen Otto, der sogar 375 System-Pferde wiehern lässt.

Maserati Grecale 2021: Produktion bei Alfa

Die Produktion des Mittelklasse-SUV erfolgt schließlich im FCA-Werk in Cassino. Hier laufen bereits die Alfa-Modelle Giulia und Stelvio vom Band. Premiere feiert der Grecale im Frühjahr 2021. Apropos: Der Name ist an einen Wind angelehnt. „Grecale“ heißt in Italien der Nordostwind.

Bild: Maserati

Hinweis Amazon: Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / letzte Preis-Aktualisierung am 25.11.2020, es gelten die Preise auf der Amazon-Webseite zum Zeitpunkt des Kaufs / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.