Opel Frontera 2024: Mildhybrid ab „rund 24.000 Euro“

Opel Frontera 2024: Vollelektrisch oder mit Mildhybrid

Dass der Frontera sein Comeback feiert, ist schon seit Wochen publik. Nun aber verraten die Rüsselsheimer endlich mehr. So gibt es den Opel Frontera 2024 mit E-Motor oder aber 48-Volt-Mildhybrid.

Endlich: Opel zeigt erste Bilder zur Neuauflage des Frontera und gibt zudem neue Infos preis. Dass es das SUV als Stromer gibt – und zwar von Anfang an -, war zugegeben bekannt. Nun ist außerdem fix, dass der Frontera auch als Verbrenner zu haben ist. In diesem Fall dann mit einem Mildhybrid á la 48 Volt.

Neuer Frontera ist ein Opel

Optisch zeigt sich das Modell klar erkennbar als Opel. Also mit dem aktuellen Markengesicht Opel Vizor. Im (schwarzen) Grill prangt der neue Opel-Blitz. Die Front ist aufrecht, die Radhäuser prominent. So schafft Opel „die Basis für eine ebenso funktionale wie geräumige Kabine“.

Das ist das Stichwort. Denn das „rundum alltagstaugliche SUV“ bietet einen Kofferraum mit 460 l. Sind die Sitze umgeklappt, erhöht sich das Volumen auf bis zu 1.600 l. Die Rückbank ist im Verhältnis 60:40 teilbar, ein zweiter Ladeboden Standard. Optional ist dagegen eine Dachreling. Ebenso wie ein eigens für den Frontera designtes Dachzelt samt Leiter. Top: Die Dachlast nennt Opel mit bis zu 240 kg.

Opel Frontera 2024 Interieur

Innen setzt Opel auf sein Pure Panel Cockpit mit zwei Widescreens in jeweils zehn Zoll. Sowie ein Multimedia-Infotainment und ein „mutig und elegant gestaltetes neues Lenkrad“. Mobile Geräte finden in einer innovativen (und serienmäßigen) Smartphone-Station Platz. So ist das Infotainment per Handy bedienbar. Das Laden von Smartphones ist per Wireless Charger sowie zwei USB-Anschlüssen vorn und zwei weiteren im Fond möglich. Davon ab bietet die Mittelkonsole selbst größeren Geräten wie Tablets Platz. Passagiere im Fond können die in den Rückenlehnen der Vordersitze integrierten Smartphone-Taschen zur Aufbewahrung nutzen.

Opel Frontera 2024 Cockpit

Darüber hinaus setzt Opel auf „Sitzinnovationen“. So sind die Sitze von Fahrer und Beifahrer mittig vertieft, was den Druck auf das Steißbein verringert. Damit verspricht das patentierte Intelli-Seat-Feature mehr Fahrkomfort auf langen Touren. Auf Wunsch sind die Sitzbezüge zudem aus vollständig recyceltem und nachhaltigem Material erhältlich. Der Clou: Der neue Frontera ist nicht nur als Fünfsitzer, sondern außerdem als Siebensitzer bestellbar.

Frontera Hybrid und Frontera Electric

Apropos bestellen: Den Einstieg macht der Opel Frontera Hybrid mit 48 Volt „ab rund 24.000 Euro“. Opel setzt bei diesem auf einen Benziner mit 1,2 l, Turbo und 74 kW/100 PS. Dazu kommt ein E-Motor mit weiteren 21 kW/28 PS und ein neues elektrifiziertes 6-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe. Darüber hinaus ist der Frontera Hybrid mit einem zweiten Turbobenziner erhältlich, der 100 kW/136 PS leistet.

Alternativ ist der vollelektrische Frontera Electric verfügbar. Daten zum E-Motor verrät Opel noch nicht. Dafür soll die Reichweite „mehr als 300 km“, beim (optionalen) Long Range sogar „bis zu rund 400 km“ betragen. Nach WLTP versteht sich. Die Preise des Frontera Electric starten übrigens bei „rund 29.000 Euro“. Ausstattungen gibt es schließlich nur zwei: Frontera und Frontera GS.

Bild: Opel / Stellantis

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn doch im Social Web. Tausend Dank!

Hinweis: Als Amazon-Partner verdient SUV-Motors.DE an qualifizierten Verkäufen. Letzte Preis-Aktualisierung am 28.05.2024. Achtung: Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein, es gilt der tatsächliche Preis auf der Webseite des Händlers zum Zeitpunkt des Kaufs. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Bilder stammen von der Amazon Product Advertising (API).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert