Citroen C-Aircross Concept: Bei Citroen wird’s rund

Citroen C-Aircross Concept 2017

Eine Vorschau auf künftige Kompakt-SUV? Eben die gewährt Citroen. Und zwar in Genf. Mit einer brandneuen Studie, die Citroen C-Aircross Concept getauft ist. Optisch ist die neue Studie schon mal ein echter Hingucker.

Fast schon kugelrund zeigt sich die neueste (SUV) Studie aus dem Hause Citroen, der C-Aircross Concept. Tatsächlich gilt das Concept sogar als Vorschau auf künftige SUVs der Marke. Die Basis übernimmt der C-Aircross jedenfalls vom kompakten Citroen C3. Somit ist auch der Citroen C-Aircross Concept kompakt. Und laut Citroen 4,15 m lang, 1,74 m breit sowie 1,63 m hoch. Dazu gibt es typisch SUV eine hohe (nur eben recht runde) Schnute, die aktuell typische Lichtsignatur mit zwei Ebenen sowie ein markantes Heck mit Rückleuchten in 3D.

Aroba AR629 Ladekantenschutz kompatibel mit Citroen C3 Aircross BJ. 11.2017 Stoßstangenschutz passgenau mit Abkantung ABS Farbe schwarz

Citroen C-Aircross Concept: Das Gelände ruft

Doch die weiche Optik täuscht. Denn laut Citroen ist der C-Aircross durchaus tauglich für das Gelände. Dafür spendiert die PSA Tochter nicht nicht nur 18-Zöller, Schutzleisten für die Seiten oder Unterfahrschutz. Sondern vor allem eine Grip Control für optimale Traktion. Ein Allrad wäre ebenfalls eine gute Idee, ist aber derzeit (noch) nicht offiziell. Überhaupt verrät Citroen noch nichts zum Antrieb des C-Aircross Concept. Dafür ein paar aerodynamische Optimierungen wie die gesteuerte Lufteinlässe in der Schürze vorn, Air Breather im unteren Bereich der Türen und einen Diffusor.

Innen soll der Citroen C-Aircross Concept vor allem eine Wohlfühlatmosphäre schaffen. Hierzu setzt Citroen einmal mehr auf seine Idee Citroën Advanced Comfort, die Körper und Geist quasi in eine Art „Kokon“ einmummeln soll. Gegenläufig öffnende Türen machen zudem den Ein- und Ausstieg bequem. Dazu gibt es via Panoramadach viel Licht, ein luftiges Armaturenbrett ohne Kombiinstrument und helle Farben. Außerdem Vernetzung via Citroen Connect Nav samt Touchscreen. Dieser ist nicht nur satte zwölf Zoll groß, sondern bei Bedarf auch 1/3 oder 2/3 teilbar. Zum Beispiel, wenn Fahrer und Beifahrer vom besagten Touchscreen verschiedene Dinge zur selben Zeit wollen. Für Tablets gibt es zudem Halterungen im Fond.

C-Aircross Concept 2017: Kameras statt Spiegel

Via der neuen App „Share with U“ sind so jederzeit Spiel, Musik und Video möglich. Apropos Media. Sämtliche Spiegel im Citroen C-Aircross Concept sind durch Kameras ersetzt. Mit diesen kann der Fahrer sogar sein Sichtfeld „knipsen“ und im Social Media teilen. Außerdem stehen dem Fahrer moderne Helfer wie Head-up Display oder Rückfahrkamera zur Option.

Ebenfalls pfiffig sind zahlreiche Ablagen im Citroen C-Aircross Concept 2017. So zeigen nicht nur Sitze und Türen typische Fächer und Taschen. Kleine Dinge können direkt auf dem Armaturenbrett abgelegt werden. „Stacheln“ sorgen dafür, das diese nicht verrutschen. Dazu gibt es eine doppelte Schublade samt Trageriemen. Oder eine quasi versteckte Ablage unter der Mittelkonsole, unter welcher eine Handtasche verschwinden kann. Besagte Konsole erlaubt außerdem das Laden von Handys per Induktion.

Mehr Infos zum Citroen C-Aircross Concept dürfte es in gut vier Wochen in Genf geben.

Bild & Video: Citroen

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn doch im Social Web. Tausend Dank!

Hinweis: Als Amazon-Partner verdient SUV-Motors.DE an qualifizierten Verkäufen. Letzte Preis-Aktualisierung am 24.10.2021. Achtung: Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein, es gilt der tatsächliche Preis auf der Webseite des Händlers zum Zeitpunkt des Kaufs. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Bilder stammen von Amazon Product Advertising (API).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.