NIO EC6: Chinesen stellen mit SUV-Coupé drittes Elektroauto vor

NIO EC6: Chinesen stellen mit SUV-Coupé drittes Elektroauto vor

Zwei Serienmodelle hat das Startup NIO bereits im Handel, nun folgt Nummer drei. Mit dem NIO EC6 stellten die Chinesen gerade ein SUV-Coupe vor, das schon im September ausgeliefert werden soll.

Mit dem ES8 sowie dem ES6 hat NIO bereits zwei (Elektro)SUVs im Handel stehen, zumindest im chinesischen. Nun folgt der nächste und damit dritte Coup: der EC6. Jener entpuppt sich als sportliches SUV-Coupé von genau 4,85 m Länge und ist natürlich ebenfalls allein als Stromer zu haben. Beim Antrieb setzt NIO auf gleich zwei E-Motoren. Einer wirkt auf die Vorder-, der andere auf die Hinterachse. Fertig ist der elektrische Allrader.

Allrad: Zwei E-Motoren vorn und hinten

Davon ab verspricht der EC6 Power satt. Schon das Basismodell „Sporty Edition“ liefert dank den zwei E-Motoren á 160 kW (218) satte 320 kW bzw. 435 PS. Damit rennt der EC6 in 5,6 Sekunden von null auf Tempo 100. In den besseren Linien „Performance Edition“ und „Premier Edition“ verbaut NIO auf der Hinterachse sogar einen E-Motor mit 240 kW bzw. 326 PS. Entsprechend liegen in diesen zwei Ausstattungen sogar 400 kW oder 544 Pferde an. Damit ist der Sprint in nur 4,7 Sekunden geschafft. Daten zur Top Speed sind hingegen noch keine bekannt.

Angebot Morec Typ1 Tragbares EV Ladekabel US Standard Schaltbare Ladebox 10/16A Schuko 2-polig Ladegerät SAE J1772 Elektroauto EVSE (Euro-Stecker) 2,2/3,6kw, 7.5m/24.6ft
Juice Booster 2 Elektroauto Ladestation 22kW / 11kW Wallbox inkl. Adapter CEE32 und CEE 7/7 (Schuko) (EU) mit Temperaturüberwachung

Dafür verrieten die Chinesen bereits Infos zum Akku. Geplant sind wohl gleich zwei Optionen. Erstens ein Akku mit 84 kWh, der 510 km erlaubt. Zweitens ein Akku mit 100 kWh, mit dem sogar 615 km möglich sind. Das Aber folgt prompt: Beide Werte sind nach NEFZ ermittelt, somit in der Realität nicht zu halten. Konkrete Daten will NIO allerdings erst im Juli enthüllen.

NIO EC6 startet im September 2020

Die Auslieferungen will NIO schon im September starten, wenn auch nur in China. Wann Europa und damit Deutschland folgen, ist offen. Bisher wollte NIO spätestens 2024 in Europa präsent sein. Apropos China: Dort ist der Stromer in der „Sporty Edition“ ab 358.000 Yuan zu haben. Umgerechnet knapp 46.700 Euro. Die besseren Linien „Performance Edition“ sowie „Premier Edition“ sind ab 398.000 respektive 498.000 Yuan eingepreist. Umgerechnet rund 51.840 Euro bzw. 67.865 Euro.

Angebot Morec Typ1 Tragbares EV Ladekabel US Standard Schaltbare Ladebox 10/16A Schuko 2-polig Ladegerät SAE J1772 Elektroauto EVSE (Euro-Stecker) 2,2/3,6kw, 7.5m/24.6ft

Logisch, dass die zwei besseren Linien neben mehr Power ein paar weitere Extras mitbringen. Zum Beispiel eine aktive Luftfederung (Performance Edition) oder alle optionalen Extras und ein spezielles Premier Signatur Paket (Premier Edition). Innen setzt der NIO EC6 je nach Ausstattung auf einen Himmel aus Microfaser-Veloursleder, ein Sportlenkrad mit drei Speichen, Sportsitze oder ein großes Glasdach mit knapp 2 m². Aufpreis kosten ein Loungesitz, Nappaleder oder ein intelligentes Duftsystem. Für Konnektivität und die Bedienung der typischen Features sorgt schließlich ein zentral platzierter, senkrechter Touchscreen. Wie die Ausstattungen in Europa aussehen könnten, ist aber wie gesagt noch gänzlich unbekannt.

Bild: NIO

Hinweis Amazon: Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / letzte Preis-Aktualisierung am 3.04.2020, es gelten die Preise auf der Amazon-Webseite zum Zeitpunkt des Kaufs / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.