Kia Stonic 2021: Mildhybrid und neues Infotainment

Kia Stonic 2021: Mildhybrid und neues Infotainment

Noch zeigt der Kalender 2020, doch die Autobauer planen längst die neuen Modelljahre. Der Kia Stonic 2021 rollt zum Beispiel mit Mildhybrid, neuem Infotainment und neuen Assis zu den Händlern. Alle Infos…

Ende 2017 brachte Kia mit dem Stonic ein Mini-SUV auf den Markt. Dieses wurde allein in Deutschland fast 20.000 Mal verkauft. Hinter Ceed, Sportage sowie Picanto gilt das B-Segment-SUV daher als Nummer vier im Kia-Ranking. Damit die Zahlen so gut bleiben, rüsten die Koreaner zum neuen Modelljahr 2021 auf. Neu sind diverse Assis, das Infotainment, UVO Connect, Farben und Motoren.

Kia Stonic 2021 setzt auf 48-Volt-Mildhybrid

Interessant ist vor allem der Topmotor 1.0 T-GDI mit 88 kW bzw. 120 PS. Dieser ist nun in Serie mit einem 48 Volt starken Mildhybrid gepaart. Außerdem mit dem neuen „intelligenten Schaltgetriebe“ iMT (intelligent Manual Transmission). Gegen Aufpreis ist eine 7-Gang-DCT erhältlich. Der Mildhybrid setzt jedenfalls auf eine 48-Volt-Batterie und einen Startergenerator, der gleichzeitig als E-Motor und Lichtmaschine dient. So spart das System rund 10 Prozent der Emissionen. Die nennt Kia übrigens mit 106 bis 111 g/km bei einem Verbrauch von 4,6 bis 4,9 l/100 km. Außerdem erlaubt die Technik gegenüber einem 12-Volt-Start-Stopp-System längere Abschaltphasen des Benziners.

Apropos abschalten: Der Stonic 1.0 T-GDI 120 EcoDynamics+ kann zudem segeln. Bis 125 km/h schaltet die Technik im „Drive Modus Select“ den Motor ab. Übrigens sowohl mit manuellem Getriebe wie auch DCT. Der Turbobenziner aus der Kappa-Familie ist ebenfalls optimiert. Eine neue CVVD-Ventilsteuerung erlaubt den Wechsel zwischen verschiedenen Verbrennerzyklen, was laut Hersteller jederzeit maximale Effizienz verspricht. Ganz nebenbei steigt so das Drehmoment um 16 Prozent auf nun 200 Nm. Wie gehabt gibt es den T-GDI übrigens auch weiterhin in einer nicht elektrifizierten Version mit 100 PS (74 kW). Auch der bekannte Sauger mit 1,2 Litern sowie 84 PS (62 kW) bleibt erhalten. Neu ist allerdings die Dual-Port-Einspritzung. So erfüllen nun alle Motoren des Kia Stonic 2021 die Norm Euro 6d-ISC-FCM (ab 01/2021).

neues Infotainment & Cloud-basierte Services

Im Interieur des Kia Stonic 2021 fällt wiederum das neue Infotainment auf. Beziehungsweise dessen größerer Screen, der in Serie nun acht statt nur 7 Zoll misst. Umgerechnet also 20,2 statt 17,8 cm. Per Android Auto und Apple CarPlay sind wie gewohnt Smartphones einbindbar – kabellos. Davon ab erlaubt das System Mehrfachverbindungen via Bluetooth. Entsprechend sind nun zwei mobile Geräte gleichzeitig mit dem System kombinierbar. Der Screen ist außerdem per Split-Screen teilbar, die Teilbereiche per Widgets frei konfigurierbar.

Kia Stonic 2021: Mildhybrid und neues Infotainment

Davon gehören zu dem neuen Infotainment ein Radio und je nach Ausstattung ein Navi. Letzteres verfügt über die Online-Dienste UVO Connect. Neu ist der Service Kia Live mit Infos zum Verkehr oder zum Wetter in Echtzeit (dank Cloud) sowie die Kia UVO App. Infos oder Textnachrichten sind zudem bequem per Sprachbefehl erhältlich bzw. möglich.

Kia Stonic 2021: neue Farben & Farbvarianten

Apropos Interieur: Dieses ist im neuen Modelljahr farblich mehr zu variieren. Die Stoffsitze sowie die Lederausstattung (Nachbildung) sind zwar weiterhin schwarz. Die Bezüge der Linie Spirit in Stoff-Leder (Nachbildung) dafür mit grauen, blauen oder gelben Akzenten erhältlich. Gewachsen ist außerdem die Instrumenteneinheit. Diese misst nun 4,2 Zoll bzw. 10,7 cm statt 3,5 Zoll bzw. 8,9 cm.

Farbe ist überhaupt ein Stichwort. Unter den neun Karosseriefarben finden sich die neuen Matallic-Töne Perennialgrau und Bathysblau. Als kontrastierende Dachfarbe ist zudem Floridagelb Metallic erhältlich. Damit stehen dem Käufer künftig 29 Lackierungen zur Wahl, darunter 20 Zweifarb-Kombinationen. Ansonsten bleibt es bei der bekannten Optik. Einzig die LED-Scheinwerfer und die Leichtmetallfelgen in 16 Zoll sind gepimpt.

viele Assistenten für das koreanische Mini-SUV

Mehr Neues gibt es bei den Assistenten. Wobei der Stonic schon bisher ein recht breites Angebot mitbrachte. Serie waren je nach Ausstattung

  • Frontkollisionswarner mit Fußgängererkennung,
  • aktiver Spurhalteassistent,
  • Spurwechselassistent,
  • Querverkehrwarner hinten,
  • Müdigkeitswarner oder
  • Fernlichtassistent.
Bestseller Nr. 1
LFOTPP Ceed XCeed Gummimatten, Getränkehalter Innentür Matten Mittelkonsole Antirutschmatten, Türschlitzmatte 15 Stücke
Geeignet für: Kia Ceed GT SW Proceed GT 2018 2019 2020 / XCeed 2020 2021; Die Verpackung beinhaltet: 15 Tabletten / Satz Auto Innenraum Gummi Rutschfeste Matte
28,12 EUR
Bestseller Nr. 2
AD Tuning TMP19006 Passform Kofferraumwanne, Anti-Rutsch Oberfläche, schwarz
Kofferraumwanne, geeignet für Kia Sportage 4 Typ QL, Mod. Bj. 2016-.; optimale Passform da fahrzeugspezifisch hergestellt
28,95 EUR
Bestseller Nr. 3
LFOTPP Ceed Proceed GT Auto-Armlehnen-Organizer, Mittelkonsole, Armlehne, Handschuhfach, Aufbewahrungsbox für Innenzubehör
Passend für Kia Ceed GT Proceed GT 2018 2019 2020.; Einfach zu entfernen, um Zugang zu den restlichen Stauraum unter dem Tablett zu erhalten.
16,25 EUR

Zum Modelljahr 2021 kommen – je nach Ausstattung – weitere Helfer dazu. Und zwar

  • eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage (bei Automatik),
  • ein Totwinkelwarner und
  • ein Querverkehrwarner mit Bremseingriff.

Erhältlich ist außerdem eine Verkehrszeichenerkennung für Tempolimits. Davon ab erkennt der Frontkollisionswarner nun Radfahrer. Passive Sicherheit versprechen in Serie sechs Airbags sowie Isofix-Halterungen auf den äußeren Rücksitzen.

Kia Stonic 2021: Preise gibt’s noch keine…

Ins Autohaus rollt das neue Modelljahr zum Ende des dritten Quartals. Preise sind noch keine bekannt.

Bilder: Kia

Hinweis Amazon: Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / letzte Preis-Aktualisierung am 27.09.2020, es gelten die Preise auf der Amazon-Webseite zum Zeitpunkt des Kaufs / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.