E-SUV: Was kostet der elektrische Fahrspaß?

E-SUV: Was kostet der elektrische Fahrspaß?

Wer SUVs den Vorzug gibt, setzte die letzten Jahre allein auf klassische Verbrenner. Mittlerweile stehen jedoch auch einige Stromer beim Händler. Doch was kostet ein solches „E-SUV“?

Die gute Nachricht: Das Angebot an elektrischen SUV-Modellen wächst und wächst. Wer ein Sport Utility Vehicle mit reinem E-Antrieb sucht, für den kommen zum Beispiel Jeep Avenger, Opel Mokka Electric (Bild) oder Peugeot e-2008 in Betracht. Das Aber folgt prompt: Die Basismodelle kosten allesamt mindestens 45.000 Euro. Ein Neukauf dieser Modelle ist daher den größeren Budgets vorbehalten.

Wachsende Auswahl an Elektro-SUVs

In den nächsten Jahren dürfte sich in punkto Kaufpreis jedoch einiges bewegen. Allein der Dacia Spring Electric gibt Hoffnung auf niedrigere Preise. Denn dessen Basismodell steht bereits ab 22.750 Euro im Handel. Daher dürften künftig weitere Zielgruppen Interesse an einem „Elektro“ zeigen. Doch wer eine bessere Reichweite und vor allem Komfort erwartet, muss ein paar tausend Euro drauflegen. Das aber gilt für konventionelle Modelle mit Benziner oder Diesel ebenso.

Schwerer als die (hohen) Preise wiegen die vielen Vorurteile rund um Elektroautos. Zum Beispiel (und nicht zu Unrecht) die langen Ladezeiten. Oder die mitunter geringe Reichweite. Sowie Werkstattbesuche und Reparaturen.

Kosten-Check: Werkstatt & Reparaturen

Doch besonders im letzten Punkt können Käufer beruhigt sein. Die von den Herstellern empfohlenen Intervalle der Wartung fallen nicht länger aus als bei Verbrennern. Nach einem Jahr oder einer Fahrleistung von rund 15.000 km ist bei den meisten Fahrzeugen ein Check nötig.

Zumal die Zahl der Werkstätten mit einem solchen „E-Service“ steigt. Immer mehr Werkstätten nehmen elektrische Fahrzeuge an. Entsprechend werden die Chancen für Reparaturen und vor allem den nötigen Service besser. Wobei der Austausch der Teile längst zu den normalen Serviceleistungen zählt. Randnotiz: Da Stromer weniger Verschleißteile besitzen, sind diese weniger anfällig für solche Reparaturen. Das spart einiges an Kosten.

Dennoch sind gerade Ersatzteile mitunter recht teuer. Eine Alternative ist der Kauf gebrauchter Teile. Angebote aus zweiter Hand finden sich am Markt ebenfalls immer mehr. Die Kosten liegen bis zu 50 Prozent unter denen von brandneuen Ersatzteilen. Tipps zum Kauf gebrauchter Autoteile für E-Autos sind übrigens auf dieser Seite zu finden.

E-SUV im Kostencheck: Das Laden

Das Laden ist schließlich vielen – neben der angeblich mangelnden Reichweite – das größte Manko. Doch gerade in diesem Punkt feiern Besitzer eines E-Autos die größte Ersparnis. Dafür reicht ein Blick auf die klassischen Zapfsäulen. Diese braucht ein E-Halter nicht mehr ansteuern. Stattdessen können Fahrer ihren Stromer bequem daheim oder an öffentlichen Ladesäulen aufladen. Und zwar zu einem niedrigen zweistelligen Betrag. Zugegeben: Ein E-SUV verbraucht wegen seines höheren Gewichts mehr Energie (Strom). Dennoch kostet eine „Ladung“ je nach Größe des Akkus nur 12 bis 17 Euro.

Zumal – wie beim Verbrenner – die Möglichkeit besteht, positiven Einfluss auf die Kosten zu nehmen. Etwa mit einer sparsamen Fahrweise. Sowie obendrein mit einer eigenen Solaranlage. Zum Vergleich: Im Handel kostet die Kilowattstunde 35 bis 45 Cent. Auf dem eigenen Dach dagegen nur um die 12 Cent.

Die Kfz-Steuer ist ebenfalls günstiger

Interessant ist außerdem das Thema Steuern. Elektroautos sind von der Kfz-Steuer befreit. Mit anderen Worten: Stromer kosten keinen Cent. Dank dieser staatlichen Bevorzugung sinken die Unterhaltskosten eines E-Autos um einen dreistelligen Betrag. Wenn auch nur pro Jahr.

Was sind Ihre Erfahrungen mit einem E-SUV? Oder generell mit einem Stromer? Lassen Sie es uns wissen!

Bild: Opel / Stellantis

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn doch im Social Web. Tausend Dank!

Hinweis: Als Amazon-Partner verdient SUV-Motors.DE an qualifizierten Verkäufen. Letzte Preis-Aktualisierung am 24.04.2024. Achtung: Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein, es gilt der tatsächliche Preis auf der Webseite des Händlers zum Zeitpunkt des Kaufs. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Bilder stammen von der Amazon Product Advertising (API).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert