Citroen C3 Aircross: SUV auf C3-Basis startet im Herbst

Citroen C3 Aircross Interieur

Citroen C3 Aircross heißt der neueste Wurf aus dem Hause mit dem Doppelwinkel. Basis stellt der kleine C3, die Optik spendet wiederum die Studie C-Aircross. Marktstart ist im Herbst 2017, Preise gibt es aber noch keine.

Citroen pimpt seinen Kleinwagen C3 zum SUV. 4,17 m lang, 1,76 m breit und 1,64 m hoch zeigt sich das neue Kompakt-SUV kugelig rund, aber durchaus fesch und selbstbewusst. Die Optik ist allerdings gar nicht so neu, die Studie C-Aircross vom Genfer Autosalon 2017 lässt grüßen. Die Haube ist jedenfalls eher kurz, dazu fallen die flachen LED Tagfahrlichter auf. Das eigentliche Abblendlicht und die Nebelscheinwerfer sitzen darunter in einer eckigen Einheit. Rundum zeigt der Citroen C3 Aircross zudem die SUV typischen schwarzen Kunststoffplanken. Vorn wie hinten gibt es außerdem Unterfahrschutz.

Aroba AR629 Ladekantenschutz kompatibel mit Citroen C3 Aircross BJ. 11.2017 Stoßstangenschutz passgenau mit Abkantung ABS Farbe schwarz

Citroen C3 Aircross: Mehr schluckt keiner

Ansonsten fallen Dachreling und Spiegel in anderer Farbe auf. Sowie die C-Säulen, die quasi durchsichtig sind. Käufern verspricht Citroen zudem um die 90 Optionen zu Gestaltung des Citroen C3 Aircross außen sowie fünf Varianten für innen. Apropos innen. Hier setzt Citroen auf modernstes Infotainment. Touchscreen in sieben Zoll, Navi in 3D und Echtzeit sowie Sprachsteuerung. Smartphones sind via Apple CarPlay, Android Auto und Mirror Link eingebunden, laden ist per Induktion möglich. Notruf ist ebenfalls an Bord.

Citroen C3 Aircross Interieur

Top auch der Kofferraum, der laut Hersteller 410 bis 1.289 Liter schluckt. Damit bietet der Citroen C3 Aircross das meiste Volumen in seiner Klasse. Die Fondbank ist teil- und zudem um 150 mm längs verschiebbar. Für lange Ladung bis 2,40 m kann der Beifahrersitz zusammen geklappt werden. 2,60 m Radstand versprechen noch satte Beinfreiheit. Features wie ein gekühltes Handschuhfach Komfort.

Citroen C3 Aircross: Drei Benziner & zwei Diesel

Der Fahrer des Citroen C3 Aircross erfreut sich schließlich an diversen Helfern. Tatsächlich sind es ganze zwölf und zwar vom Park-, Fernlicht-, Verkehrszeichen-, Totwinkel- oder Bergabfahrassistent bis hin zum Head-up Display. Außerdem stiftet Citroen eine intelligente Traktionskontrolle und fünf Fahrmodi. Standard, Sand, Gelände, Schnee sowie ESP Off.

In punkto Antrieb stehen dem Citroen C3 Aircross ab Herbst 2017 fünf Optionen parat. Drei PureTech Benziner mit jeweils drei Zylindern und 82, 110 und 130 PS sowie zwei BlueHDi Diesel mit vier Zylindern und 110 oder 120 PS. Gepaart sind alle Motoren mit Handschaltung. Einzig den mittleren Benziner mit 110 PS gibt es mit Automatik. Apropos Serie: Zu dieser zählen noch 16-Zöller. Gegen Aufpreis sind Aluräder in 17 Zoll erhältlich. Preise zum Citroen C3 Aircross gibt es derzeit noch keine.

Bilder: Citroen (Copyright Wiiliam CROZES @ Continental Productions Bild 1)

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn doch im Social Web. Tausend Dank!

Hinweis: Als Amazon-Partner verdient SUV-Motors.DE an qualifizierten Verkäufen. Letzte Preis-Aktualisierung am 24.10.2021. Achtung: Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein, es gilt der tatsächliche Preis auf der Webseite des Händlers zum Zeitpunkt des Kaufs. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Bilder stammen von Amazon Product Advertising (API).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.