Kia Stonic: Crossover startet bei 15.790 Euro

Kia Stonic 2017

Enthüllt ist der neue Kia Stonic längst, nun ist der Crossover auch eingepreist. Starten soll das Basismodell ab 15.790 Euro. Dafür spendiert Kia die Edition 7 samt dicker Ausstattung. Außerdem drei Benziner und einen Diesel.

Auf der IAA 2017 (14. bis 24. Sept.) feiert Kia die Premiere seines neuen Mini-SUV Stonic. Gleich darauf – nämlich am 30. September – steht der Marktstart an. Und zwar ab genau 15.790 Euro. Trotz des kleinen Preis bietet bereits die Einstiegsversion Kia Stonic 1.2 Edition eine recht dicke Serie. An Bord ist zum Beispiel ein Touchscreen in sieben Zoll samt der Anbindung von Smartphones via Apple CarPlay oder Android Auto. Außerdem Klima, Audiosystem, Bluetooth, elektrische Spiegel und 15-Zöller. Als Motor dient dem 4,14 m langen Crossover ein 1,2 Liter großer Otto mit 62 kW bzw. 84 PS.

Kia Stonic: Vier Linien, vier Motoren

Alternativ stehen dem neuen Kia Stonic drei weitere Linien – Vision, Spirit sowie Platinum Edition – zur Option. Das Topmodell Stonic Platinum Edition bringt natürlich Vollausstattung mit. Heißt: Kartennavi samt Kia Connected Services und Karten-Update über sieben Jahre, DAB bzw. DAB+, Klimaautomatik, elektrisches Glasschiebedach, 17-Zöller oder Smart Key. Dazu gibt es diverse Helfer wie Rückfahrkamera, Querverkehrwarner oder Fernlicht- und Spurwechselassistent. Spurhalte- und autonomer Notbremsassistent mit Fußgängererkennung sowie Müdigkeitserkennung sind sogar schon ab der Linie Spirit Serie. Ansonsten gegen Aufpreis verfügbar. Preise zu den besseren Linien sind leider noch keine bekannt.

Neben dem Sauger gibt es zudem weitere Antriebe. Und zwar einen zweiten Sauger mit 73 kW bzw. 99 PS aus 1,4 Litern. Sowie den modernen Turbo 1.0 T-GDI mit 120 PS (88 kW) und einen Turbodiesel mit 110 PS (81 k) aus 1,6 Litern Hub. Logisch, dass der Diesel den Sparer stellt. Obendrein mit nur 109 g/km CO2 die wenigsten Emissionen aus dem Auspuff haut. Gepaart sind die Motoren generell mit Frontantrieb sowie 5- oder 6-Gang Schaltung. Allen Linien gleich ist zudem das Ladevolumen von 352 bis 1.155 Liter samt einem variablen Gepäckraum. Außerdem die für Kia typische Herstellergarantie über sieben Jahre.

Kia Stonic 2017: Verbrauch & CO2 Ausstoß

  • Kia Stonic 1.2: 5,2 l/100 km, CO2 118 g/km
  • Kia Stonic 1.4: 5,5 l/100 km, CO2 125 g/km
  • Kia Stonic 1.0 T-GDI 120: 5,0 l/100 km, CO2: 115 g/km
  • Kia Stonic 1.6 CRDi: 4,2 l/100 km, CO2: 109 g/km

Bild: Kia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.