Mitsubishi ASX 2020: neue Front, neue Farben, neuer Motor

Mitsubishi ASX 2020

Im Juni 2010 und damit vor fast neun Jahren rollte Mitsubishi den ASX ins Autohaus. Nach Facelifts in 2012 sowie 2016 folgt in Genf die dritte. Neu am Mitsubishi ASX 2020 sind Farben, Infotainment und Motor.

Zugegeben: Nach fast neun Jahren würde der ASX langsam eine Wachablösung gut tun. Stattdessen zeigt Mitsubishi auf dem Genfer Autosalon (7 bis 17 März) das dritte Facelift. Und das soll wohl noch ein zwei Jahre beim Händler stehen, denn Mitsubishi redet – obwohl gerade mal Februar – vom Modelljahr 2020. Das betagte Alter scheint dem ASX aber eh nicht zu schaden. 2017 verkaufte Mitsubishi in Deutschland so viele ASX wie nie zuvor. Weltweit sind mittlerweile über 1,3 Millionen Einheiten abgesetzt. Im Ranking der meistverkauften Mitsubishi-Modelle liegt das kompakte SUV derzeit auf Platz drei.

Mitsubishi ASX 2020: aufgefrischtes Design

Damit das so bleibt, legt der Hersteller nun erneut Hand an. Optisch fällt vor allem die neue Front auf, die laut Mitsubishi eine „Weiterentwicklung des Mitsubishi Frontdesign-Konzepts Dynamic Shield“ ist. Neu sind jedenfalls Grill, Stoßfänger (samt Unterfahrschutz), Motorhaube, Nebelleuchten und Blinker. Bei den Leuchten setzten die Japaner übrigens auf LEDs. Gleiches gilt für die Rücklichter, die ebenfalls geschärft sind und sich nun über die gesamte Breite ziehen. Abgerundet ist der neue Look von einem optischen Unterfahrschutz.

Mitsubishi ASX MATT Edelstahl GEBÜRSTET Silber Innenraum Set Blende FÜR BECHERHALTER Tuning ZUBEHÖR
Pro-Line 5907377549413 Kofferraumwanne
Avisa PKWelt Ladekantenschutz - StoßstangenschutzMit Abkantung Silber 100% Edelstahl Einteilige 1 TLG

Außerdem spendiert Mitsubishi drei neue Farben. Und zwar das „intensiv glänzende“ Red Diamond, das „energiegeladene“ Sunshine Orange und das „elegante“ Oak Brown.

Mehr Infotainment für Mitsubishi ASX 2020

Beim Infotainment legt Mitsubishi ebenfalls nach. Das „Smartphone Link Display Audio (SDA) ist zwar bekannt, aber verbessert. Das Ergebnis sind neue Features sowie ein von sieben auf acht Zoll gepimptes Display. Neu ist zudem die Wiedergabe von Videos, welche – bei einem stehenden Fahrzeug – von USB-Speichern auf den SDA-Screen abspielbar sind. Im Topmodell des Mitsubishi ASX 2020 ist ein TomTom Navi verbaut. Dieses erlaubt Infos in Echtzeit, wenn per Smartphone eine Online-Verbindung steht.

Demnächst soll obendrein eine neue App folgen, welche die Fernabfrage diverser Infos erlaubt. Zum Beispiel zu Geschwindigkeit, Kilometerstand oder Warnhinweise. Die App checkt zudem den Tank, verrät nahe Tankstellen und erinnert an Wartung und Service. Sicherheit garantieren schließlich die aufprallsichere Fahrgastzelle RISE und ein Auffahrwarnsystem mit Notbremsassistent

Mitsubishi ASX 2020: neuer Benziner mit 2,0 l

Zuletzt geht der Hersteller noch den Motor an. Den bisherigen Benziner mit 1,6 Litern ersetzt Mitsubishi durch einen Otto mit zwei Litern. Dessen Leistung ist bis dato noch nicht bekannt, dürfte aber den alten 1,6er mit 86 kW bzw. 117 PS übertrumpfen. Je nach Kundenwunsch ist der Motor mit Schaltgetriebe (5 Gänge) oder Automatik sowie Frontantrieb oder Allrad gepaart.

Mitsubishi ASX Pkw Auto Matten Gummifußmatten Fahrzeugmatten
Tuning-Art EX112 Edelstahl Einstiegsleisten Set
Kunstleder Überzüge Carbon Universell geeiget für Mitsubishi ASX - 2stk Set - Schwarz

Preise zum Mitsubishi ASX 2020 sind ebenfalls noch keine offiziell. Aktuell geht es bei 16.890 Euro los.

Bild: Mitsubishi

Hinweis Amazon: Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / letzte Preis-Aktualisierung am 21.09.2019, es gelten die Preise auf der Amazon-Webseite zum Zeitpunkt des Kaufs / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2 Kommentare zu “Mitsubishi ASX 2020: neue Front, neue Farben, neuer Motor”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.