Mercedes Concept X-CLASS: Nächster Ausblick in Genf

Mercedes Concept X-CLASS 2017

Der Pick-up mit Stern ist längst fix. Ebenso wie der Name: X-Klasse. Just in Genf (9. bis 19. März) zeigt Daimler jedenfalls den nächsten Ausblick. Und der ist schon ein bissel anders. So schaut der „neue“ Mercedes Concept X-CLASS aus.

Mercedes zeigt auf dem Genfer Autosalon erneut seinen Concept X-CLASS. Die Studie nimmt – O-Ton Daimler – „den ersten echten Premium-Pickup auf dem Markt“ vorweg. Marktstart soll übrigens schon Ende 2017 sein, also noch in diesem Jahr. Als Hauptmarkt ist neben Südamerika, Südafrika sowie Australien auch Europa im Fokus. Die neue Studie schaut jedenfalls schon einen Tick anders aus als der erste X-Class Concept, der Ende 2016 in Schweden enthüllt wurde. Auf den ersten Blick fällt zum Beispiel die nun fehlende Seilwinde auf. Diese Winde war aber schon damals „gekündigt“.

Mercedes Concept X-CLASS: Nun ohne Winde

Ansonsten zeigt sich auch der „neue“ Mercedes Concept X-CLASS als typischer Pick-up. Soll heißen: robust, funktional, belastbar – und vor allem voll geländegängig. Trotzdem soll der Eintonner für bis zu fünf Personen Lifestyle pur bieten. Und als Familienfahrzeug interessant sein.

IGGY 4 x Kappen Nabendeckel Felgendeckel Logo kompatibel -75 mm – Klasse A B C und CLK GL M ML SLK Nieten Felgen Legierung Auto Stopper
Bakflip MX4 Laderaumabdeckung für Mercedes X Klasse + ELEMENT TRADE Sticker

Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche:
„Mit dem Pickup von Mercedes-Benz schließen wir eine der letzten Lücken in unserem Portfolio. Unser Ziel: Wir wollen jedem Kunden genau das zu seinem Einsatz passende Fahrzeug bieten. Die X-Klasse wird dabei neue Standards in einem wachsenden Segment setzen.“

Laut Daimler ist der Markt der mittelgroßen Pickups zudem weltweit im Umbruch. Früher reine Arbeitstiere gelten die „Trucks“ heute als vielseitige Fahrzeuge, die für die private Nutzung immer beliebter werden. Optisch jedenfalls kann der Mercedes Concept X-CLASS durchaus was hermachen. Riesige 35 Zöller betonen den Offroader. Dazu bietet der Mercedes Concept X-CLASS Unterfahrschutz, viel Bodenfreiheit und andere typische Ideen eines Offroaders.

Concept X-CLASS 2017: Innen ganz Mercedes

So robust der Look von außen, so viel Mercedes ist der Concept X-CLASS 2017 quasi innen. Nubuk- sowie Nappaleder, Alu und Eiche paaren sich mit warmen und kalten Farbtönen. Dazu spendiert Daimler ein freistehendes Zentraldisplay samt Touchpad zur Bedienung von Navi und Infotainment. Mittels den Mercedes me connect Diensten ist der Mercedes Concept X-CLASS per Smartphone, Tablet oder PC von überall „erreichbar“. So können zum Beispiel Ziele, Parkplatz oder der Stand des Tanks abgefragt werden. Wenn auch nur als Option. Zur Serie dagegen zählen immerhin Unfall-, Wartungs- und Pannenmanagement.

Befeuert wird der Mercedes Concept X-CLASS schließlich per 4MATIC Allrad. Ebenfalls an Bord sind Traktionssystem und elektrisch zuschaltbare Differentialsperren. Im Topmodell wird ein V6 Diesel zum Einsatz kommen. Mehr Infos zu den Motoren der künftigen Mercedes X-Klasse gibt es derzeit noch nicht. Bekannt sind dafür eine Nutzlast von über 1,1 Tonnen sowie eine Zugkraft von bis zu 3,5 Tonnen. Das reicht zum Beispiel für gut vier Kubikmeter Kaminholz.

Gebaut wird der Pickup bei Renault-Nissan. Und zwar bei Nissan in Barcelona (Spanien) sowie bei Renault in Córdoba (Argentinien).

Bild: Daimler

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn doch im Social Web. Tausend Dank!

Hinweis: Als Amazon-Partner verdient SUV-Motors.DE an qualifizierten Verkäufen. Letzte Preis-Aktualisierung am 27.11.2022. Achtung: Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein, es gilt der tatsächliche Preis auf der Webseite des Händlers zum Zeitpunkt des Kaufs. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Bilder stammen von der Amazon Product Advertising (API).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert