Cupra Tavascan Concept: Elektrische SUV-Studie für IAA 2019

Cupra Tavascan Concept: Vollelektrische SUV-Studie für IAA 2019

Cupra landet seinen nächsten Streich: Mit dem Cupra Tavascan Concept zeigen die Spanier auf der IAA 2019 eine vollelektrische SUV-Studie. Diese hat nicht nur Power, sondern außerdem Allrad und ein flottes Design.

Für erste Furore sorgte Cupra 2018 mit dem e-Racer. Dem folgte erst der Seat Leon Cupra, Ende 2018 außerdem der Cupra Ateca. In Genf 2019 zeigte Cupra schließlich mit dem Formentor seine erste (SUV)Studie. Nun folgt die zweite: der Tavascan. Dieser ist nicht wie der Formentor von einem Plug-in-Hybrid befeuert – sondern allein elektrisch.

Cupra Tavascan: zwei E-Motoren und Allrad

Dem Cupra Tavascan Concept sind gleich zwei E-Motoren verbaut – einer auf der Vorder- sowie einer auf der Hinterachse. Diese liefern zusammen 225 kW bzw. 306 PS. So rennt die Studie in nur 6,5 Sekunden von null auf Tempo 100. Viel interessanter bei einem Stromer ist jedoch die Reichweite. Dieser verrät die Seat-Tochter mit bis zu 450 km nach WLTP. Möglich macht es ein Li-Ionen-Akku mit 77 kWh. Logisch, dass jene Batterie zugunsten des Schwerpunkts im Fahrzeugboden platziert ist. Apropos: Die Basis des Cupra Tavascan Concept stellt der Modulare Elektro-Baukasten von Volkswagen.

tuning-art L224 Edelstahl Ladekantenschutz mit Abkantung
Travall Guard Hundegitter TDG1540 - Maßgeschneidertes Trenngitter in Original Qualität

Cupra Tavascan Concept: Ex- & Interieur

Auch das Exterieur der SUV-Studie ist recht peppig gezeichnet. Außerdem auf Effizienz getrimmt. Die Front zeigt ein tief platziertes Cupra-Logo. Die Luftschlitze sind nicht nur optischer Natur, sondern dienen der Luftführung sowie der Kühlung des Akkus. In den markanten Radkästen rotieren dicke 22-Zöller, deren Turbinen-Design der Aerodynamik geschuldet ist. Ebenfalls der Aerodynamik dient der Diffusor im Heck, der zusätzlich einen sportlichen Look versprüht. Über dem Diffusor glänzt ein durchgehendes Leuchtband, in dessen Mitte ein ebenfalls beleuchtetes Cupra-Logo aufblinkt. Der Lack erinnert laut Hersteller schließlich an flüssiges Metall. Typisch Cupra zeigt der Tavascan zudem hier und da Details in Kupfer.

Cupra Tavascan Concept Interieur

Das Interieur ist kaum weniger schick. Schon beim Öffnen der Türen empfängt die Insassen eine weiche Innenbeleuchtung via LEDs. Dazu spendiert Cupra seinem SUV-Stromer Leder, Carbon und Alcantara. Außerdem Schalensitze mit einem 3D-Lederrelief oder ein Armaturenbrett in Flügelform. In den Sitzen sind obendrein Lautsprecher sowie Anschlüsse für Smartphones integriert. Der Fahrer schaut auf volldigitale Instrumente in 12,3 Zoll. Ein zweiter, zentraler Screen in 13 Zoll dient dem Infotainment. Jener Screen kann sich bei Bedarf sogar dem Beifahrer zudrehen.

POK-TER-TUNING Für ATECA Hochwertige, Paßgenaue Sitzbezüge, Schonbezüge Kunstleder 7-Farben
Dornauer Autoausstattung LITE Kofferraumwanne 9002772104147

Benannt ist die Studie übrigens nach einem kleinen Dörfchen in den Pyrenäen. Eine Serie ist derzeit nicht bekannt.

Bilder: Seat

Hinweis Amazon: Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / letzte Preis-Aktualisierung am 20.11.2019, es gelten die Preise auf der Amazon-Webseite zum Zeitpunkt des Kaufs / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.