Unter Strom: Audi Q4 e-tron concept geht 2020 in Serie

Audi Q4 e-tron concept 2019

Ausblick auf die Serie, so titelt Audi in Genf. Denn am Lac Léman zeigt die VW-Tochter mit dem Audi Q4 e-tron concept eine Vorschau auf einen kompakten Serien-Stromer, der Ende 2020 beim Händler stehen soll.

Im aktuellen Jahr rollt Audi mit dem e-tron sein erstes Elektroauto in Großserie ins Autohaus. Dem Stromer sollen recht schnell weitere E-Modelle folgen, zum Beispiel der Audi Q4 e-tron. Eine Studie als Vorschau zeigen die Ingolstädter gerade auf dem Genfer Autosalon (7. bis 17. März). Der Q4 entpuppt sich wenig überraschend als SUV und zwar als Kompakt-SUV mit vier Türen und 4,59 m Länge. Zum Vergleich: Der neue Q3 kommt auf 4,48 m, der Q5 auf 4,66 m. Breite und Höhe des Q4 e-tron messen 1,90 m bzw. 1,61 m, der Radstand 2,77 m. Die Basis stellt der Modulare E-Baukasten von Volkswagen.

Ladegerät Wallbox HF Serie 3 Phasen 400V 11kW 16A Typ 2 Steckdose für Elektrofahrzeug Hybrid EV
innogy SE eBox, Wallbox / Ladebox zur Schnellladung, Typ 2 Steckdose, 11 kW, 400 V AC, dreiphasig, kompatibel mit allen gängigen Elektrofahrzeugen, einfache Wandmontage, 10273922
Heidelberg Wallbox Home Eco - Ladestation Elektro- & Hybrid Autos 11 kW maximale Ladeleistung (5m)

Optisch folgt der Q4 e-tron dem typischen Audi-Design. Der Elektroantrieb ist allerdings erst auf den zweiten Blick zu erkennen: der achteckige Grill ist geschlossen. Flankiert ist dieser von extrem schmalen Matrix-LED-Scheinwerfern, unter welchen außerdem große Lufteinlässe gähnen. Das Heck dominiert ein breites Lichtband, welches die Rücklichter verbindet. Die Signatur in Form von Pfeilen ist vom großen Bruder e-tron übernommen. Markant modellierte Kotflügel, betonte Schweller und große Räder in 22 Zoll runden die Optik des Audi Q4 e-tron concept ab.

Audi Q4 e-tron concept: zwei E-Motoren

Der Antrieb besteht aus gleich zwei E-Motoren auf Vorder- und Hinterachse mit 75 kW und 150 Nm vorn sowie 150 kW und 310 Nm hinten. Zusammen ergibt das laut Audi eine Systemleistung von 225 kW bzw. 306 PS. Davon ab ist der Audi Q4 e-tron concept ein Allrader. Eine Kardanwelle ist wegen der getrennt wirkenden Motoren keine nötig. Dank der Power rennt der Q4-Stromer jedenfalls in nur 6,3 Sekunden von null auf Tempo 100. Schluss mit Vortrieb ist bei 180 km/h. Ein Akku mit 82 kWh erlaubt über 450 km und zwar nach WLTP. Neu geladen ist der Akku mit maximal 125 kW. In rund 30 Minuten sind so 80 Prozent der Kapazität erreicht.

Dazu setzt der Audi Q4 e-tron concept auf eine „ausgeklügelte Rekuperation“ zur Optimierung der Reichweite. Ein Luftwiderstand von gerade mal 0,28 cW sowie ein komplexes Thermomanagement von Antrieb und Batterie samt einer CO2-Wärmepumpe tun ihr übriges. Wegen der zentralen und tiefen Einbaulage des Antriebs samt des 510 kg schweren Akkus verspricht Audi zudem einen sportlichen Charakter. Zumal die Achslastverteilung mit einem Verhältnis von annähernd 50:50 perfekt austariert ist. Bei der Vorderachse setzt der Audi Q4 e-tron concept übrigens auf eine McPherson-Variante samt adaptiven Dämpfern. Hinten ist eine Mehrlenkerachse mit getrennt angeordneten Federn und ebenfalls adaptiven Dämpfern verbaut.

Q4 e-tron kommt mit Virtual Cockpit

Sämtliche Daten und Infos (Geschwindigkeit, Ladestand, Navi) erhält der Fahrer über das Virtual Cockpit. Beim späteren Serien-Stromer dürfte das aber wohl Aufpreis kosten. Dazu spendiert Audi ein großes Head-up-Display samt Augmented Reality, das sogar grafische Infos wie Richtungspfeile einspiegeln kann. Die Bedienung erfolgt über Touch-Elemente in den Speichen des sechseckigen Lenkrads. Zentral über der Mittelkonsole thront obendrein ein Touchscreen in 12,3 Zoll für das Infotainment, Klima und Co. Die Mittelkonsole enthält wiederum eine Ladeschale für Handys, typische Features wie Schalthebel oder Handbremse gibt es nicht. Stattdessen erfolgen Einstellungen der Fahrmodi und Co. über Wähltasten in der vorderen Konsole.

10m Ladekabel 1 Phasig 230V 7.2kW 32A Typ 2 zu Typ 1 für Wallbox Ladestation Wallbox24
10m Spiral Ladekabel 1 Phasig 230V 7.2kW 32A Typ 2 zu Typ 2 für Wallbox Ladestation Wallbox24
Wandhalterung Ladekabel Typ 2 für Wallbox Ladestation Wallbox24

Top: Dank dem E-Antrieb, dem langen Radstand sowie den kurzen Überhängen finden Passagiere selbst im Fond reichlich Platz. Sogar Passagiere von 1,95 m haben hinten genug Raum. Ebenfalls top: Auch im Interieur setzt Audi auf Nachhaltigkeit. Der Belag des Bodens ist aus recycelten Stoffen hergestellt. Die vier Einzelsitze sind mit Alcantara statt Leder bezogen. Diverse Dekore bestehen aus gefrostetem Plexiglas. Selbst die eigens kreierte Lackierung Solar Sky ist umweltschonend produziert. Der Clou ist allerdings, dass der Lack einen kurzwelligen Teil des Sonnenlichts reflektiert. So reduziert die Farbe die Aufwärmung der Oberfläche sowie des Innenraums. Entsprechend muss die Klimaanlage weniger leisten, was Energie und Akku schont.

Audi Q4 e-tron: Stromer Nummer fünf

Für Ende 2020 verspricht Audi die finale Serie des Q4 e-tron, quasi zeitgleich ist der Stromer wohl zu bestellen. Dann stellt der Q4 übrigens schon das fünfte E-Modell der Marke, wie der Hersteller in Genf betont. Bis 2025 will Audi sogar zwölf Elektroautos anbieten.

Bild & Audi: Audi

Hinweis Amazon: Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / letzte Preis-Aktualisierung am 11.11.2019, es gelten die Preise auf der Amazon-Webseite zum Zeitpunkt des Kaufs / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.