BMW X6 2020: 3. Generation des SUV-Coupés kommt Ende 2019

BMW X6 2020 G06

Bei BMW geht es derzeit mächtig rund. X7, X1, X5, jetzt X6. Auf der IAA 2019 feiert das SUV-Coupé in dritter Generation Premiere. Infos, Daten und Bilder zum BMW X6 2020 gibt es aber schon jetzt…

Ende 2019 steht er im Autohaus, der neue BMW X6 III bzw. intern G06. Fünf Meter lang folgt das SUV-Coupé der Optik seiner zwei Ahnen E71 (2008 bis 2014) sowie F16 (2104 – 2019). Aber: Zum einen erscheint der Bazi weniger pummelig, zum anderen brüllt der BMW X6 G06 gleich zum Start ordentlich Power aus seinen Endrohren. Und zwar bis zu 530 PS dank einem fetten V8. Kleines Aber: Billig fällt der Münchner nicht aus. Schlappe 75.500 Euro sind für den neuen BMW X6 2020 mindestens fällig.

BMW X6 III: mehr Mut zur Kante…

Rein optisch schaut der neue X6 jedenfalls etwas kantiger aus. Eine Überraschung ist die neue Designlinie allerdings kaum, feierte diese doch schon letzten Sommer mit dem BMW X5 G05 Premiere. Zusammen mit dem X5 rollt der X6 auch im US-Werk Spartanburg vom Band. Auffällig ist das neue Design vor allem im Heck des BMW X6 2020, in welchem die Rücklichter deutlich in die Breite gezogen sind. In punkto Maße ändert sich hingegen wenig. Die Höhe des X6 schrumpft um 12 mm, dafür ist das SUV fortan 15 mm breiter sowie 26 mm länger. Den meisten Zuwachs gibt es beim Radstand: plus 42 mm. So kommt der BMW X6 III auf 2.975 mm. Apropos: Länge, Breite und Höhe messen 4.935, 2.004 bzw. 1.969 mm. Der Kofferraum schluckt 580 bis 1.525 Liter.

GCP für E70 E71 Nieren Doppelsteg Sport Kühlergrill Glanz Schwarz
VOGO Fußmatten passend für: BMW X6 (F16) 08.2014- / BMW X5 (F15) 2013-
Angebot LED Dynamische LED Seitenblinker Blinker Gempro 2 X Bernstein 18 SMD mit Nicht-Polarität CAN-Bus-Fehlerfrei OE-Buchse Rauch Für E70 X5 E71 X6 F25 X3

Ansonsten setzt BMW vor allem auf Licht. Die Scheinwerfer des BMW X6 G06 sind gegen Aufpreis mit Laserlicht gepimpt. Serie sind adaptive LEDs. Im Gegensatz zum Laserlicht reicht deren Fernlicht aber nur 300 m (Laser: 500 m) weit. Die typische BMW-Niere ist (erstmals überhaupt) beleuchtet, wobei jenes Licht sogar während der Fahrt zu aktivieren ist. Wie schon beim neuen X5, beim BMW X7 G07, BMW X1 Facelift oder auch beim neuen BMW 3er G20 und BMW 1er F40 ist die Niere nun verbunden. Allerdings fällt das beim X6 dritter Generation auf den ersten Blick gar nicht so richtig auf. Licht jedenfalls bestimmt auch den Innenraum des SUV-Coupés. Zum Beispiel mit entsprechenden Lichtdesign-Elementen, etwa dem Panoramaglasdach „Sky Lounge“. Dieses simuliert im BMW X6 III mit 15.000 leuchtenden „Grafikpunkten“ einen Sternenhimmel, kostet allerdings Aufpreis. Das Ambiente-Lichtpaket ist wiederum Serie und enthält zudem die Umfeldbeleuchtung „Welcome Light Carpet“.

BMW X3 2020: Cockpit und Assistenten

Das Cockpit des BMW X6 G06 stammt wieder aus dem X5. Entsprechend gibt es diverse (optionale) Applikationen aus Glas. Etwa für Gangwählhebel, den iDrive Controller, den Start-/Stopp-Knopf sowie den Reglern des Soundsystems. Neu und praktisch (und optional): Die Thermo-Cupholder mit Kühl- bzw. Wärmefunktion. Sportsitze sind Serie, ebenso wie die Lederausstattung Vernasca. Die Lederausstattung Merino kostet wieder Aufpreis. Ebenso wie das Ambient Air Paket mit acht Duftvarianten, das Diamond Surround Sound System von Bowers & Wilkins mit 3D-Audio, 1.500 Watt und 20 Lautsprechern oder das Fond Entertainment mit zwei Touchscreens in 10,2 Zoll. Generell Serie: das BMW Live Cockpit Professional mit zwei Screens á 1,23 Zoll, Multifunktionslenkrad, Spracherkennung und Gestensteuerung. Für ein angenehmes Klima sorgt eine 2,5-Zonen-Klimaautomatik, gegen Aufpreis eine mit 4-Zonen.

Auch die Assistenten bezieht der BMW X6 III aus dem X5 G05. So kann der – praktisch bei einem 5-Meter-Teil – X6 autonom einparken. Und zwar sowohl längs wie quer. Aus Längsparklücken kann der BMW X6 2020 zudem selbst ausparken. Ebenfalls hilfreich: der neue Rückfahrassistent. Dieser lenkt bis zu 50 m automatisch auf der Strecke rückwärts, die der Fahrer zuvor vorwärts gefahren ist. Serie sind übrigens

  • Geschwindigkeitsregler mit Bremsfunktion
  • Auffahr- und Personenwarner mit City-Notbremser
  • aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go

BMW X6 G06: Zwei M-Modelle zum Marktstart

Zum Marktstart – laut BMW irgendwann im November 2019 – ist der neue BMW X6 III mit vier Motoren erhältlich. Konkret mit zwei Dieseln sowie zwei Benziner. Der Clou: Die jeweils großen Motoren stellen die M-Modelle des neuen BMW X6 2020. Entsprechend stehen dem SUV-Coupé bis zu 530 Pferde parat. Den Einstieg macht allerdings „nur“ ein Otto mit sechs Zylindern in Reihe, der aus drei Litern 340 PS stemmt. Die Diesel setzen ebenfalls auf drei Liter Hub und sechs Zylinder in Reihe. Der X6 xDrive30d leistet 265 PS, der X6 M50d 400 PS. Alle Motoren sind in Serie mit Allrad (xDrive) sowie der 8-Gang Steptronic gepaart.

ModellX6 xDrive40iX6 M50iX6 xDrive30dX5 M50d
MotorR6-BenzinerV8-BenzinerR6-DieselR6-Diesel
Hub2.998 ccm4.395 ccm2.993 ccm2.993 ccm
kW/PS250/340390/530195/265294/400
Drehmoment450 Nm750 Nm620 Nm760 Nm
0-100 km/h5,5 s4,3 s6,5 s5,2 s
Spitze250 km/h250 km/h230 km/h250 km/h
Verbrauch (Mix)8,6 l/100 km10,7 l/100 km6,6 l/100 km7,2 l/100 km
SIXTOL Auto Kofferraumschutz für den BMW X6 - Maßgeschneiderte antirutsch Kofferraumwanne für den sicheren Transport von Einkauf, Gepäck und Haustier
Seite Schritt Rock Schiene Schutz Bar OEM Style Running Board Kit 2008-14 E71 E72 X6
Angebot Automatten Autoteppiche passt für X6 F16 2014-2017 Rutschfeste Abnutzung Bodenmatten-Leder Material

Der Allrad verteilt die Kräfte variabel und ist heckbetont ausgelegt. Die M-Modelle bringen zudem eine Differenzialsperre auf der Hinterachse mit. Außerdem ein adaptives M Fahrwerk, M Sportbremsen oder eine M Sportabgasanlage. Optische Highlights stellen zudem eine Niere in Hochglanz Schwarz oder Radhausblenden in Wagenfarbe. Als Option ist ein spezielles Offroad-Paket erhältlich. Inhalt:

  • Unterfahrschutz vorn
  • höhenverstellbare Luftfederung
  • M Differenzialsperre
  • Offroad-Reifen
  • spezielle Abstimmung für Getriebe, Allrad und Gas
  • vier spezifische Offroad-Modi

Den Kontakt zur Straße übernehmen übrigens je nach Linie und Wunsch 19 bis 22 Zoll große Leichtmetallräder. Dynamische Dämpfer sorgen wiederum für Komfort.

Neuer X6 III startet bei 75.500 Euro

Seine Live-Premiere feiert der X6 dritter Generation auf der IAA 2019, also vom 12. bis 22. September in Frankfurt. Marktstart ist wie gesagt im November. Preise gibt es ebenfalls schon. Demnach startet das SUV-Coupé als X6 xDrive30d bei 75.500 Euro. Der kleine Benziner X6 xDrive40i ist ab 77.000 Euro zu haben. Die M-Modelle kosten mindestens 96.600 Euro (X6 M50d) bzw. 99.000 Euro (X6 M50i).

Bild & Video: BMW

Hinweis Amazon: Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / letzte Preis-Aktualisierung am 12.12.2019, es gelten die Preise auf der Amazon-Webseite zum Zeitpunkt des Kaufs / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.