Toyota Highlander: 7-Sitzer-SUV startet bei 53.250 Euro

Toyota Highlander 2021

Sieben Sitze, Hybrid, Allrad: So kommt der Toyota Highlander erstmals nach Europa. Eingepreist ist das 2-Tonnen-Dickschiff ab 53.250 Euro. Dafür gibt es ein flexibles Raumkonzept und zwei Tonnen Anhängelast.

Toyota bringt sein großes SUV nach Europa. Ab sofort steht der 4,95 m lange 7-Sitzer auch bei uns im Handel. Entsprechend bieten die Japaner – nach RAV4, C-HR und dem neuen Yaris Cross – nun vier SUVs an. Der Highlander baut übrigens auf der Plattform TNGA-K auf. Diese verspricht mehr Steifigkeit und senkt zudem den Schwerpunkt. Seine Tugenden behält das neue Flaggschiff allerdings bei. Konkret: Hybrid und Allrad.

Highlander kommt als Hybrid…

Der Hybrid besteht aus einem Benziner mit 2,5 Litern Hub sowie zwei E-Motoren. Einer wirkt auf die Vorder-, der andere auf die Hinterachse. So liegen im Fazit 248 System-PS (179 kW) an. Dennoch – und trotz seiner zwei Tonnen Leergewicht – schluckt der Japaner im Mix „nur“ 6,6 bis 7,0 l/100 km (CO2: 149 bis 158 g/km) nach WLTP. Jenes Antriebskonzept aus drei Motoren ergibt obendrein den intelligenten Allrad AWD-i. Dieser verspricht laut Toyota jeweils beste Traktion, egal auf welchem Untergrund. Außerdem steigt so die Anhängelast auf zwei Tonnen. Der Allrad bietet übrigens vier Fahrmodi: Eco, Normal, Sport und Trail.

Der letzte Modi ist selbstredend für das Gelände gedacht. Das der Toyota Highlander hier gut zurechtkommt, garantieren die erhöhte Bodenfreiheit sowie große Radkästen. In diesen wieder rotieren Leichtmetallfelgen in bis zu 20 Zoll. Platz bietet das Dickschiff ebenfalls.

Toyota Highlander: 1.909 l Ladevolumen

Neben Platz für sieben Passagiere bringt der Highlander einen Kofferraum mit 658 l mit. Bei umgeklappter zweiter und dritter Sitzreihe steigt das Volumen auf bis zu 1.909 l. Wobei sich unter dem ebenen Ladeboden weiterer Stauraum versteckt. Die zweite Sitzreihe ist um 18 cm verschiebbar, womit das Ein- und Aussteigen zum Kinderspiel wird. Weiteren Komfort versprechen die geräuschdämmende Windschutzscheibe und Frontverglasung sowie die gezielte Dämmung in Schlüsselbereichen.

Toyota Híghlander 2021 Innenraum

Apropos Passagiere: Diese können typische Komfortfeatures über das Display in der Mittelkonsole bedienen. Smartphones sind per Apple CarPlay sowie Android Auto eingebunden. Smartphones sind zudem kabellos zu laden. Der Fahrer freut sich wieder über zuschaltbare digitale Rückspiegel, welche quasi hinter das Fahrzeug blicken – ohne störende Kopfstützen oder andere Insassen. Erhältlich sind außerdem ein Head-up-Display oder Sitzbelüftung. Dazu spendieren die Japaner diverse Staufächer sowie USB-Buchsen in den ersten beiden Sitzreihen.

Highlander: Dickschiff startet ab 53.250 Euro

Logisch, dass der neue Toyota Highlander zudem etliche moderne Helfer mitbringt. Speziell solche aktiven Helfer, die Unfälle verhindern oder zumindest deren Folgen mildern. Zum Toyota Safety Sense Paket gehören

  • das Pre-Collision Notbremssystem (PCS) samt der Erkennung von Fußgängern und Radfahrers sowie (bei Bedarf) aktiven Lenkeingriff
  • ein adaptiver Abstandsregeltempomat
  • Verkehrszeichenerkennung
  • Spurverlassenswarner
  • Spurhalteassistent
  • Fernlichtassistent

Zur Wahl stehen übrigens drei Linien. Die sieben Sitze, Hybrid und Allrad sind generell Standard. Den Einstieg macht die Business Edition. Inhalt: 18-Zöller, beheizbare und elektrisch verstellbare Vordersitze, ein ebenfalls beheizbares Lederlenkrad, getönte Scheiben im Fond und Parabol LED Scheinwerfer mit Fernlichtautomatik. Außerdem eine Rückfahrkamera, das Infotainment samt 8-Zoll-Screen, Apple CarPlay und Android Auto sowie die kabellose Ladeschale für Smartphones.

Ausstattungen Executive und Luxury

Die mittlere Linie Executive startet bei 58.850 Euro. Dafür gibt es dann 20-Zöller, Navi und ein Premium-Audiosystem von JBL mit elf Boxen und 1.200 Watt. Sowie Ledersitze mit Memory-Funktion, eine Ambientebeleuchtung, Einstiegsleisten, die elektrisch öffnende Heckklappe und eine Einparkhilfe mit integrierter Bremsfunktion. Ein Panoramaglasdach kostet 1.490 Euro Aufpreis.

Toyota Highlander 2021

Das Topmodell Highlander Luxury verspricht schließlich ab 63.490 Euro Vollausstattung. Heißt: Sitzbelüftung vorn, Sitzheizung im Fond, ein digitaler Innenspiegel sowie eine 360-Grad-Kamera. Der zentrale Screen wächst auf 12,3 Zoll, ein Head-up-Display liefert alle wichtigen Infos direkt ins Blickfeld des Fahrers. Per Fußsensor öffnet die elektrische Heckklappe außerdem automatisch.

Optional erhältlich sind zudem

  • Anhängerkupplung (ab 490 Euro)
  • Dachbox (ab 385 Euro),
  • Fahrradträger (139 Euro)
  • Skiträger (ab 79 Euro)
  • Dachzelt (ab 3.135 Euro)
  • Camping-Set (99 Euro) aus zwei Stühlen und einem Tisch
  • Kühlbox (115 Euro)
  • Tablet-Halter (108 Euro)
  • Kindersitze (ab 239 Euro)
  • Kofferraummatte (90 Euro)

Bilder: Toyota

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn doch im Social Web. Tausend Dank!

Hinweis: Als Amazon-Partner verdient SUV-Motors.DE an qualifizierten Verkäufen. Letzte Preis-Aktualisierung am 14.06.2021. Achtung: Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein, es gilt der tatsächliche Preis auf der Webseite des Händlers zum Zeitpunkt des Kaufs. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Bilder stammen von Amazon Product Advertising (API).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.