Nissan Juke Enigma: 500 Sondermodelle mit Amazon Alexa

Nissan Juke Enigma: 500 Sondermodelle mit Amazon Alexa

Ui, da haut Nissan aber einen raus. Die Japaner pimpen ihren kleinen Juke zur Edition. Und zwar zum Nissan Juke Enigma. Mit an Bord: Amazon Alexa. Außerdem gibt es exklusive Design-Elemente wie dicke 19-Zöller.

Nissan bringt seinen kleinen Crossover Juke als Sondermodell Enigma raus. Das Aber folgt prompt: Die Edition ist auf gerade mal 500 Modelle begrenzt. Dafür ist das neue Sondermodell aber voll und ganz auf Konnektivität getrimmt. An Bord ist nämlich der Sprachassistent Amazon Alexa. So kann der Fahrer per Smartphone oder jedem anderen Alexa-fähigen Endgerät prüfen, ob zum Beispiel die Türen verriegelt sind. Oder wie viel Sprit noch im Tank ist. Oder wo der kleine Crossover abgestellt ist. Auch das Navi ist natürlich per Alexa bedienbar, der Zielort somit bequem per Sprachbefehl zu nennen.

Amazon Alexa für alle Juke verfügbar

Mehr noch: Die Amazon Alexa Kompatibilität ist ab sofort für alle Modelle der Baureihe verfügbar. Zumindest, wenn der Juke mit der jüngsten Version von NissanConnect ausgestattet ist. So oder so: Fortan ist der kleine Crossover bestens vernetzt.

Wobei Nissan nicht allein auf Amazon Alexa setzt. Der Nissan Juke Enigma bringt obendrein einige ganz eigene bzw. (O-Ton Nissan) „futuristische“ Designelemente mit. Ins Auge fallen zum Beispiel die 19-Zöller in Tiefschwarz. Diese sind auf den Namen Akari getauft, was „leicht“ bedeutet. Spiegelkappen und Dachlinie zieren wiederum filigrane Grafikmuster. Davon ab ist jedes Sondermodell mit einem dezenten Enigma-Schriftzug an den C-Säulen gepimpt. Apropos Farbe: Zur Option stehen zwei zweifarbige Kombis. Und zwar Dark Grey oder Pearl White. Jeweils schwarz ist das Dach gehalten. Alternativ ist die Metalliclackierung Enigma Black erhältlich.

Nissan Juke Enigma: dunkles Interieur

Das Interieur des Juke Enigma ist dagegen dunkel gehalten. Die Monoform-Sitze zeigen exklusive Überzüge in grau-gemustert. Dazu spendiert Nissan eine ganze Reihe moderner Technologien. Speziell über die App NissanConnect Services stehen zahlreiche Features für Warnungen, Navi oder eben Konnektivität parat. Das Infotainment und Navi Nissan Connect erlaubt wenig überraschend das Einbinden von Smartphones.

Erhältlich ist der Nissan Juke Enigma übrigens ab sofort. Die Preise starten ab 26.430 Euro bzw. 179 Euro pro Monat im Leasing. Als Antrieb gibt es typisch Juke allein den Benziner 1.0 DIG-T. Dieser stemmt dank Turbo aus drei Zylindern 114 PS (84 kW) sowie 200 Nm. Verbrauch und CO2 verrät Nissan im Mix und nach WLTP mit 5,0 bis 5,2 l/100 km bzw. 113 bis 119 g/km.

Bild: Nissan

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn doch im Social Web. Tausend Dank!

Hinweis: Als Amazon-Partner verdient SUV-Motors.DE an qualifizierten Verkäufen. Letzte Preis-Aktualisierung am 1.08.2021. Achtung: Der Preis kann mittlerweile gestiegen sein, es gilt der tatsächliche Preis auf der Webseite des Händlers zum Zeitpunkt des Kaufs. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Bilder stammen von Amazon Product Advertising (API).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.